FATA-MORGANA SPICKER

Dieser Spicker ist wahrscheinlich der schwierigste und aufwendigste in diesem Artikel: Bei ihm musst du ein Foto von dir machen, wie du gerade die Aufgabe bearbeitest: Dieses Foto musst du vor dem Test ins Klassenzimmer schmuggeln. Bei der Probe: Suche dir einen günstigen Moment aus, hol das Poster hervor (du musst es erst einmal verstecken) und stell es vor deinen Tisch, sodass es dem Lehrer nicht auffällt. Natürlich hast du davor die Lösungen auf die Rückseite des Posters geschrieben, sodass du jetzt abschreiben kannst. So, abgeschrieben? Dann stelle das Poster möglichst schnell wieder weg, sonst merkt es der Lehrer vielleicht doch noch!

DAS KLASSENZIMMER-MAKE UP

Der erste Spicker war dir zu kompliziert? Dann hol jetzt deinen Lippenstift aus dem Badezimmer! Zuerst besorgst du dir ein leeres Blatt Papier, schneidest es dann möglichst klein aus und schreibt z.B. die Französisch-Vokabeln darauf. Anschließend öffnest du den Deckel des Lippenstiftes und klebst das Zettelchen mit den Vokabeln auf die Innenseite und schließt den Deckel wieder zu. Jetzt musst du den Lehrer nur noch fragen, ob du deinen Lippenstift bei dem Test benutzen darfst.

DER FINGERNAGEL-SPICKER

Lippenstift hast du auch nicht?! Na gut, es geht noch simpler: Du brauchst nur lange Fingernägel. Für diesen Spicker benötigst du auch wieder ein leeres Blatt Papier: Du scheidest es so klein, dass es hinter deine Fingernägel passt und z.B. so groß, dass die Stammformen in Latein noch draufpassen. So, fertig? Gut, dann schiebst du die Fetzten jetzt hinter die Nägel – und fertig! In der EX kannst du immer wieder draufschauen, ohne, dass der Lehrer was bemerkt.

DER MILCHSHAKE-SPICKER

Falls du bei einer Probe etwas zu trinken haben darfst, dann wende doch diesen Spicker an. Kauf dir beim Automaten (oder irgendwo, wo es günstiger ist) z.b. “MUH MM!” . Du musst die Hinterseite ausschneiden, aber nicht ganz, sonst fällt der Schummler dem Lehrer auf. (Für alle, die es nicht verstehen: schneidet aus der Verpackung (hinten) so viel aus, dass ihr die ausgeschnittene Fläche später wieder zuklappen könnt.)

DER RADIERGUMMI-SPICKER

Sicher hast du einen Radiergummi ! Ja? Super, dann dürftest du an diesem Spicker nicht scheitern! (Am besten funktioniert es mit einem Radiergummi mit Hülle). Mit einem Messer oder einem scharfen Gegenstand kannst du Matheformeln in den Radiergummi ritzen. Beim Abgucken musst du nur kurz die Hülle runterziehen und nach dem Schummeln wieder drauf machen, bevor der Lehrer alles merkt und du eine schlechte Note bekommst !

 

Leere Bierdeckel lassen sich super beschriften

DER BIERDECKEL-SPICKER

Der wahrscheinlich beste Trick: Mit einem Bierdeckel (oder irgendeinem anderen harten/festem Material, mit dem du was befestigen kannst) befestigt du einen großen Zettel mit allen möglichen Lösungen, die du dir nicht merken kannst. Wenn der Lehrer nicht hinguckt, drehst du das Blatt kurz raus, schaust ab, und drehst es wieder rein!

ACHTUNG: Einen Spicker zu benutzen, ist immer ein Risiko. Wenn der Lehrer die Schummelei bemerkt, kannst du mit einer 6 rechnen!