In einer Pressemitteilung bestätigt das Kultusministerium die Schließung aller Schulen in Bayern. „Der Unterrichtsbetrieb [wird] an den Schulen ab Montag, den 16. März bis einschließlich der Osterferien eingestellt.“

 

Der Ministerpräsident Saarlands Tobias Hans (CDU) sagte, wegen der direkten Nähe zu den Nachbarländern Frankreich und Luxemburg stehe sein Bundesland vor besonderen Herausforderungen. Eine Notbetreuung für Familien werde sichergestellt. „Es braucht jetzt Entscheidungen mit klarem Kopf, die unweigerlich auch eine Einschränkung des öffentlichen Lebens mit sich bringen“, sagte Hans weiter.

Auch das Karls ist davon betroffen. Dazu Schulleiter Thomas Franz: